Da ist er wieder: der Apfelkuchen! Der ist in dieser Jahreszeit nun wirklich nicht wegzudenken. Diesmal mit Apfel pur, mehr Apfel geht nicht.

Da ist er wieder: der Apfelkuchen!

Der ist in dieser Jahreszeit nun wirklich nicht wegzudenken. Diesmal mit Apfel pur, mehr Apfel geht nicht.

Da ist er wieder: der Apfelkuchen! Der ist in dieser Jahreszeit nun wirklich nicht wegzudenken. Diesmal mit Apfel pur, mehr Apfel geht nicht.

Bergamotte-Apfelkuchen

  • 1,2 kg Äpfel
  • 120 ml Milch
  • 1 Teebeutel Schwarztee mit Bergamotte
  • 75 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 großer Apfel
  • 1 Zitrone
  • 2 TL brauner Zucker
  • 130 g Mehl
  1. Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine runde Springform einfetten
  2. Milch erwärmen und Tee 5 Minuten darin ziehen lassen
  3. Butter, Eier, Mehl und Zucker schaumig schlagen

  4. Tee unterrühren
  5. Äpfel schälen und in 3 mm große Scheiben schneiden und halbieren
  6. Apfelstücke in die Springform geben und den Teig darüber gießen und langsam mit den Händen etwas unterheben
  7. Den restlichen Apfel schälen und in ganz dünne Scheiben schneiden
  8. Apfelscheiben auf den Kuchen verteilen und mit etwas Zitronensaft beträufeln
  9. Braunen Zucker darüber streuen und im Ofen ca. 50 Minuten backen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.