Normalerweise versuche ich ja immer leckere Kuchen als Dessert in ein Glas zu stecken. Jetzt hat das Dessert mal Modell gestanden um als Kuchen aus der Form zu hüpfen. Ich hab direkt 2 gebacken. Auf in die neue Woche... habt einen tollen Start.

Normalerweise versuche ich ja immer leckere Kuchen als Dessert in ein Glas zu stecken. Jetzt hat das Dessert mal Modell gestanden um als Kuchen aus der Form zu hüpfen. Ich hab direkt 2 gebacken.

Auf in die neue Woche… habt einen tollen Start.

Normalerweise versuche ich ja immer leckere Kuchen als Dessert in ein Glas zu stecken. Jetzt hat das Dessert mal Modell gestanden um als Kuchen aus der Form zu hüpfen. Ich hab direkt 2 gebacken. Auf in die neue Woche... habt einen tollen Start.

Birne-Helene Gugelhupf

  • 1 Birne (geschält und gewürfelt)
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 6 Tropfen Bittermandelöl
  • 125 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Joghurt
  • 75 ml Speiseöl
  • 80 g Schokotröpfchen
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Sahne
  • 15 g Kokosfett
  • 1 TL Kakaopulver
  1. Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform einfetten und bemehlen
  2. Eier, Zucker, Salz und Bittermandelöl schaumig aufschlagen
  3. Mandeln, Mehl und Backpulver zugeben und unterrühren
  4. Joghurt und Öl unterrühren
  5. Schokotröpfchen und Birne unterheben
  6. Kuchen 35 Minuten backen (Stäbchenprobe machen)
  7. Schokolade, Sahne und Kokosfett schmelzen und dann leicht abkühlen lassen
  8. Glasur über den Kuchen geben und mit Kakaopulver bestäuben
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.