Was kann man am Wochenende machen? Richtig!

Eine Erdnuss-Karamell Schokoladen Torte backen, essen und sich immer wieder von Neuem darüber freuen, wie lecker die ist. Mit Magerquark natürlich.

Erdnuss-Karamell-Schokoladen Torte

  • 3 Eier
  • 320 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 0,5 TL Backpulver
  • 200 g Butterkekse (zerbröselt)
  • 125 g Butter (flüssig)
  • 150 g Erdnusskerne
  • 800 g Sahne
  • 6 Blatt Gelatine
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Erdnussbutter
  1. Für den Boden Eier trennen
  2. Eiweiß mit 3 EL Wasser und 60 g Zucker steif schlagen
  3. Eigelbe unterrühren und Mehl, 1 EL Kakao und Backpulver unterheben
  4. Backofen auf Umluft 150 Grad vorheizen
  5. Eine 26 cm Springform mit Backpapier auslegen
  6. Teig hineingeben und 15 Minuten backen
  7. Auskühlen lassen
  8. Butterkekse mit der Butter vermengen und in eine eingefettete 26 cm Springorm as Tortenboden andrücken und 30 Minuten kühlen
  9. 200 g Zucker zusammen mit 5 EL Wasser in einer Pfanne karamellisieren
  10. 200 g Sahne zugießen und 5 Minuten köcheln lassen bis sich der Zucker aufgelöst hat
  11. 5 EL der Karamellsoße zur Seite stellen
  12. 5 EL Erdnüsse zur Seite stellen
  13. Restliche Erdnüsse in die Karamellmasse rühren und auf den Butterkeksboden geben
  14. 15 Minuten kühlen
  15. In der Zwischenzeit Gelatine einweichen
  16. Quark, 60 g Zucker und Erdnussbutter verrühren
  17. Gelatine ausdrücken und mit 1 EL Wasser in einem Topf leicht erwärmen bis sich diese aufgelöst hat
  18. Aufgelöste Gelatine unter den Quark rühren
  19. Restliche Sahne steif schlagen und unter den Quark rühren
  20. Die Hälfte der Quarkcreme in die Springform geben
  21. Biskuitboden darauflegen
  22. Restliche Creme mit 1 EL Kakao verrühren und auf den Biskuitboden streichen
  23. Mindestens 2 Stunden kühl stellen
  24. Vor dem Servieren mit der restlichen Karamellsoße und den Erdnüssen garnieren
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.