Guten Morgen!

Muffins eigenen sich wunderbar zum Frühstück und sind auch ein ideales „to go“ Frühstück. Joghurt, Honig, Haferflocken… alles drin. Auf raffinierten Zucker kann man dabei vollständig verzichten. Die Power-Muffins lassen sich übrigens ganz wunderbar einfrieren und über Nacht auftauen oder im Backofen nochmals 6 Minuten aufbacken. Habt den besten „Guten Morgen“.

Guten Morgen Muffins

  • 100 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 2 Eier
  • 5 TL Joghurt
  • 6 TL flüssiger Honig
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1,5 TL Zimt
  • 12 TL Haferflocken
  • 200 g frische oder TK-Beeren
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne (Pistazien und/oder Kürbiskerne)
  1. Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
  2. Butter, Eier, Joghurt und Honig verrühren
  3. Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und 10 TL Haferflocken vermengen
  4. Eiermischung zur Mehlmischung geben und verrühren
  5. Beeren unterheben
  6. Mit einem Eisportionierer den Teig in die Muffinförmchen füllen
  7. Mit Sonnenblumenkernen, Pistazien und/oder Kürbiskernen sowie die restlichen Haferflocken darauf verteilen
  8. Im Ofen 20-25 Minuten goldbraun backen
  9. Vollständig abkühlen lassen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.