Ein paar Kekse hab ich noch! Aus Kartoffeln und mit vielen Mandeln. Die schmecken mir besonders gut. So gut, dass sie innerhalb von 2 Tagen aufgegessen waren.

Ich werde nie verstehen, wie man eine Keksdose füllt.




Kartoffelplätzchen

  • 1 Kartoffel (festkochend 120 g ohne Schale)
  • 80 g Mandelkerne mit Haut
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 250 g Mandeln (gehackt)
  • 150 g Zucker
  • 90 g Pinienkerne
  • 1 EL Milch
  1. Kartoffel schälen, würfeln und 10 Minuten kochen
  2. Kartoffel abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken, abkühlen lassen
  3. Ei trennen und das Eiweiß schaumig rühren
  4. Kartoffeln, gemahlene Mandeln, Zucker und 1 Eigelb zu einem Teig verkneten
  5. Aus dem Teig Kugeln formen
  6. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  7. Kugeln zuerst in das Eiweiß, dann in Pinienkerne und dann in den gehackten Mandeln wenden und auf ein Backblech geben
  8. Milch mit 1 Eigelb verquirlen und die Plätzchen vorsichtig einpinseln
  9. Im Ofen 20 Minuten goldbraun backen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.