Kuchenzeit! Ich bin ein Kuchen-Fan. Schon immer. Und daher versuche ich mindestens zweimal pro Woche den Backofen anzuwerfen, Teig zu kneten und … Kuchen zu essen. Klappt eigentlich immer. Heute: Ricotta, Schmand und Trauben.

Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Trauben

  • 50 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 150 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 4 Eier
  • 140 g Butter (in Würfel geschnitten)
  • 600 g Ricotta
  • 400 g Schmand
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Honig
  • 5 EL Puderzucker
  • 350 g dunkle Weintrauben
  • 2 EL Zitronensaft
  1. Haselnüsse, Mehl und Zucker vermengen
  2. Ein Ei unterrühren und die Butter unterkneten
  3. Teig zu einer Kugel formen und 30 Minuten kalt stellen
  4. Backofen auf Umluft 160 Grad vorheizen
  5. Teig rund (ca. 28 causrollen und in einen gefettete 26 cm Springform geben
  6. Ricotta, Schmand, restliche Eier, Speisestärke, Vanillezucker, 100 g Honig und Puderzucker verrühren
  7. Ricottamasse auf den Teig verteilen und im Ofen 60-70 Minuten backen
  8. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, dann nach 40 Minuten mit Backpapier bedecken
  9. Kuchen vollständig auskühlen lassen
  10. In der Zwischenzeit die Trauben waschen
  11. Restlichen Honig in eine Pfanne geben und etwas karamellisieren
  12. Trauben zugeben und 2 Minuten anbraten, mit Zitronensaft ablöschen
  13. Abkühlen lassen
  14. Kuchen vor dem Servieren mit Trauben und Sirup servieren
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.