Beitrag enthält Werbung

Für die Winterzeit hat sich mein Partner Weihenstephan was ganz tolles einfallen lassen. Aktuell gibt es cremigen Rahmjoghurt „Typ Lebkuchen“ und „Typ Spekulatius“. Je ein Becherchen voller Weihnachtsbäckerei, die Du unbedingt probieren solltest. Und während ich den ein oder anderen Rahmjoghurt verspeist habe, entstand die Idee der Joghurt-Torte.

Lebkuchen und Spekulatius gehören zur kalten Jahreszeit wie das Eis im Hochsommer. Der Geschmack der beiden Traditionsgebäcke ist Weihnachten pur und ich freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn es neue Lebensmittel in den beiden Geschmacksrichtungen gibt. Diese Jahr hatte ich doppeltes Glück, denn die beiden neuen Rahmjoghurts von Weihenstephan schmecken nicht nur exakt wie das Gebäck und überraschen mit einer feinen Note aus würzigem Kardamom, Nelken und  Zimt, sondern überzeugen auch in der Kombination mit frischem Rahmjoghurt. Einfach köstlich. Winterlieblinge!

Und irgendwie war dann die Idee der Torte geboren. Eine Wintertorte sollte es werden. Eine Füllung mit Lebkuchencreme, verziert mit Spekulatius-Sahne. Ein „naked-cake“, denn der verzeiht auch Grobmotorikern wie mir, wenn es mal nicht ganz so exakt geworden ist. Ich habe mich für einen fluffigen Biskuitboden als Tortenboden entschieden. Das Rezept ist für einen Tortenboden, den Du in 2-3 Lagen durchschneiden kannst. Für mein Törtchen habe ich das doppelte Rezept genommen. Ich stapele eben gerne hoch.

Spekulatius-Lebkuchen Joghurt Torte

Tortenboden (2-3 Lagen)

  • 5 Eier (getrennt)
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Mehl Type 405
  • 80 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g flüssige Butter

Füllung

  • 2 Becher Weihenstephan Rahmjoghurt Typ Lebkuchen (á 150 g)
  • 200 g Mascarpone
  • 250 ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif

Topping

  • 1 Becher Weihenstephan Rahmjoghurt Typ Spekulatius (150 g)
  • 200 ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Spekulatius und Mini- Lebkuchen zum Verzieren
  1. Eine runde Springform (26 cm) einfetten und mit Backpapier auslegen
  2. Backofen auf 170 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  3. Mehl, Backpulver und Speisestärke vermengen
  4. Eier trennen und Eiweiß mit 1 Prise Salz und 4 El kaltem Wasser zu festen Eischnee schlagen
  5. Dabei nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen
  6. Eigelbe nach und nach einrühren
  7. Mehlmischung langsam zugeben und mit dem Schneebesen unterheben
  8. Zuletzt die lauwarme flüssige Butter darüber gießen und mit dem Schneebesen vorsichtig unterziehen
  9. Teig in die Springform füllen, etwas glatt streichen und 40-45 Minuten backen
  10. Aus dem Backofen nehmen und ein paar Minuten in der Form abkühlen lassen
  11. Danach den Tortenboden mit einem Messer ringsum von der Springform lösen, Springformrand öffnen und entfernen
  12. Auf eine Kuchengitter ein Stück Backpapier legen und den Biskuitboden darauf stürzen
  13. Backpapier vom Boden abziehen und den Tortenboden auf dem Gitter liegend ganz auskühlen lassen
  14. Backen und in Alufolie gewickelt eine Nacht ruhen lassen
  15. Tortenboden in 2-3 Lagen durchschneiden
  16. Für die Füllung Mascarpone zusammen mit dem Rahmjoghurt Typ Lebkuchen verrühren
  17. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Mascarponemischung heben
  18. Masse in einen Spritzbeutel füllen und Masse zwischen die Lagen der Tortenböden spritzen
  19. Für das Topping Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und Rahmjoghurt Typ Spekulatius unterheben
  20. Die Torte oben und an den Seiten mit 2/3 der Spekulatius-Sahne einstreichen
  21. Restliche Spekulatius-Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und einige Tupfer auf den Kuchen spritzen und mit Spekulatius und Mini-Lebkuchen verzieren

ACHTUNG

Die beiden Rahmjoghurts „Typ Spekulatius“ und „Typ Lebkuchen“  der Molkerei Weihenstephan mit ausschließlich natürlichen Aromen sind nur noch bis Mitte Dezember im Handel erhältlich. Schade eigentlich.

TIPP

Als ich so durch das Kühlregal im Lebensmittelmarkt geschlendert bin, habe ich einige Weihenstephan Produkte im winterlichem Gewand entdeckt. Tannenbaum, Christbaumkugel, Lebkuchenhaus, Geschenkpäckchen  und Schneemann verzieren einige Produkte. Jetzt kann Weihnachten kommen. Ich mag das!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.